KLEINE BÜHNE ZOFINGEN

Aufgrund der nach wie vor geltenden Einschränkungen und der unsicheren weiteren Entwicklung der Lage werden voraussichtlich lediglich 66 Sitzplätze (von 100) pro Vorstellung zur Verfügung stehen. Zudem kann z.T. eine Maskenpflicht vorgeschrieben werden.

Damit trotz der beschränkten Zuschauerzahl möglichst viele Anmeldungen berücksichtigt werden können, werden Zusatzvorstellungen stattfinden (zusätzliche Daten siehe unten).

Vielen Dank für das Verständnis!


THEATERFUNKEN.CH

01 Theaterfunken
Daten:
Montag, 08.11., 10.00 Uhr
Dienstag, 09.11., 10.00 Uhr
Dienstag, 09.11., 14.00 Uhr
Donnerstag, 11.11., 10.00 Uhr
Freitag, 12.11., 10.00 Uhr


Eintritt:
CHF 10.-
(Begleitpersonen gratis)


Roter Teppich:
Montag, 25.10., 18.00 Uhr

Theaterfunken 01
Foto: Die Nachbarn

Die Nachbarn
«Besteste Freunde»


ausgebucht

Figurentheater, für 2. und 3. Klasse

Gilbert ist das erste Wesen, das von der verrückten Professorin Dr. Wildenstein erschaffen wurde. Für ihn ist sie so etwas wie seine Mutter. Doch anstatt sich um Gilbert zu kümmern, eilt Dr. Wildenstein von einer Erschaffung neuer Wesen zur nächsten. Und weil Frau Doktor sich auch um ihre anderen Kreaturen nicht kümmert, bleibt alles an Gilbert hängen. Tag und Nacht ist er im Einsatz, um das ständig drohende Chaos zu verhindern. Anerkennung bekommt er keine, und so hat die Talentsucherin Frau Bobo leichtes Spiel ihn mit leeren Versprechungen vom baldigen Ruhm um den Finger zu wickeln. Doch eigentlich geht es ihr nur darum, die anderen skurrilen Figuren so gut wie möglich zu vermarkten. "Besteste Freunde" ist eine Mischung aus einer Frankensteinversion für Kinder und dem Film "What's eating Gilbert Grape?".Ein temporeiches, dramatisches und humorvolles Stück mit Schauspieler/-innen und Puppen.

Dauer: 50 Minuten
Sprache: Hochdeutsch
Regie: Dirk Vittinghoff
Spiel: Vivianne Mösli, Priska Praxmarer, Dirk Vittinghoff
Video: Tine Beutel

Roter Teppich für Lehrpersonen
Der rote Teppich bietet die Gelegenheit von einem Mitglied des Ensembles Genaueres über den Inhalt des Stücks "Besteste Freunde" zu erfahren. Welche Themen werden in der Geschichte verhandelt? Mit welchen Mitteln wird die Geschichte erzählt? Wie ist das Stück entstanden? Wie kann die Klasse auf den Theaterbesuch vorbereitet werden? Und natürlich werden anfallende Fragen beantwortet.

www.dienachbarn.org

02 Theaterfunken
Daten:
Montag, 22.11., 09.00 Uhr
Montag, 22.11., 10.15 Uhr
Dienstag, 23.11., 09.00 Uhr
Dienstag, 23.11., 10.15 Uhr
Mittwoch, 24.11., 09.00 Uhr
Mittwoch, 24.11., 10.15 Uhr
Donnerstag, 25.11., 09.00 Uhr (Zusatzvorstellung)
Donnerstag, 25.11., 10.15 Uhr (Zusatzvorstellung)
Freitag, 26.11., 10.15 Uhr (Zusatzvorstellung)


Eintritt:
CHF 10.-
(Begleitpersonen gratis)


Roter Teppich:
Montag, 15.11., 18.00 Uhr

Theaterfunken 02
Foto: Nesa Gschwend

Jörg Bohn
«Bruno und das Hasenvelo»


ausgebucht

für Kindergarten und 1. Klasse

Bruno erzählt die Geschichte von Fritz, einem kleinen Stoffhasen, der seit geraumer Zeit bei ihm wohnt und eines Abends nicht einschlafen kann. Der Grund dafür ist schnell gefunden: Fritz muss am nächsten Morgen in der Schule zur Veloprüfung, hat aber kein Fahrrad, und Bruno weiss nichts davon. Alle Läden sind schon geschlossen und bei Bekannten ist auch kein Velo aufzutreiben. Wer Bruno kennt, darf sich freuen, weil ihm immer etwas einfällt. Bis es aber soweit ist, dass Fritz die Prüfung absolvieren kann, gilt es, einige Hindernisse zu überwinden. Und dann kommt es doch anders, als man denkt. Bruno bezieht die kleinen Zuschauerinnen und Zuschauer in seine Geschichte mit ein und dank deren Mithilfe findet das Abenteuer zu einem guten Ende.

Dauer: 50 Minuten
Sprache: Mundart
Produktion: Jörg Bohn Theaterproduktionen
Regie: Paul Steinmann
Spiel: Jörg Bohn
Musik: Fredi Spreng

Roter Teppich für Lehrpersonen
Am Roten Teppich stellt Jörg Bohn die Figur "Bruno" vor und erzählt, wie die Geschichte von Bruno und dem Stoffhasen Fritz entstanden ist. Er gibt einen Einblick in die Erzählweise der Inszenierung, in welcher ein Riesenbilderbuch die zentrale Rolle spielt. Mithilfe des theaterpädagogischen Begleitmaterials stellt er Ideen zur Vor- und Nachbereitung vor, die den Theaterbesuch ergänzen.

Trailer

www.joergbohn.ch

03 Theaterfunken
Daten:
Dienstag, 30.11., 10.30 Uhr
Dienstag, 30.11., 14.00 Uhr
Donnerstag, 02.12., 09.00 Uhr
Donnerstag, 02.12., 14.00 Uhr
Freitag, 03.12., 10.00 Uhr (Zusatzvorstellung)


Eintritt:
CHF 10.-
(Begleitpersonen gratis)


Roter Teppich:
Montag, 08.11., 18.00 Uhr

Theaterfunken 03
Foto: Peter Siegrist

Theater Salto & Mortale
«Helikoptern»


ausgebucht

für 4. - 6. Klasse

Lehrer Kuriger plant ein Experiment. Eine Woche im Wald. Ohne jeden Komfort. Ohne Dusche und Föhn, Handy und Youtube, Chips und Chats. Natur pur. Die Klasse ist dabei. Auch viele Eltern unterstützen die Idee. Doch einige haben Bedenken. Sie zweifeln am Sinn des Lagers und machen sich Sorgen um ihre Kinder. Schliesslich gelingt es ihnen, das Projekt zu verhindern. Das Waldlager wird abgesagt. Aus Sicherheitsgründen. Ein Kindertrio zieht trotzdem los. Auf eigene Faust. Die Eltern der Ausgerissenen machen sich auf die Suche. Ohne Helikopter, aber mit Drohne, Hund und Leuchtwesten.
Das Theater Salto & Mortale beschäftigt sich in seinem neuen Stück mit Fragen nach Vertrauen und Verantwortung, Loslösung und Eigenständigkeit. Die Theaterleute haben dazu mit einer Schulklasse aus Reinach zusammengearbeitet.

Dauer: 65 Minuten
Sprache: Hochdeutsch und Mundart
Produktion: Theater Salto & Mortale
Regie: Adrian Meyer
Spiel: Martina Binz, Clo Bisaz, Birkan Çam
Video und Sound: Benjamin Bisaz

Roter Teppich für Lehrpersonen
Eine Schauspielerin oder ein Schauspieler vom Theater Salto& Mortale ist beim Roten Teppich zu Gast und berichtet über die Entstehung der Produktion und die Zusammenarbeit mit der Reinacher Schulklasse. Mithilfe des theaterpädagogischen Begleitmaterials werden Ideen zur Vor- und Nachbereitung vorgestellt, die den Theaterbesuch ergänzen.

www.salto-mortale.ch


nach oben