Ein musikalisches Theaterstück, «Der Geigendieb»

Das Konzert beginnt wie jedes andere: Ein Streichquartett betritt die Bühne, stimmt die Instrumente und legt los. Doch plötzlich geht das Licht aus, von der Bühne her ist ein grosses Gerangel zu hören. Als es wieder hell wird, herrscht auf der Bühne ein grosses Durcheinander und eine Geige fehlt. Was ist geschehen? Jeder verdächtigt jeden.
Die Kommissarin wird herbeigerufen, um den Fall zu lösen. Doch während ihrer Ermittlungen verschwindet vor ihren Augen die zweite Geige, dann die Bratsche und zu guter Letzt sogar das Cello.
Zum Glück sind hier vier Profis am Werk. Das Streichquartett lässt sich nicht unterkriegen und bietet dem Publikum sein Bestes: Mozart, Brahms, Piazzolla und einen Tanz mit Händen und Füssen.
Doch wohin sind die Instrumente verschwunden? Wie soll ein Streichquartett ohne Instrumente konzertieren? Und wer ist der Dieb?
Die Kommissarin löst den Fall schliesslich unter Mithilfe des Publikums und wird als Belohnung vom Streichquartett eingeladen, beim Grande Finale mitzumachen.

Konzept

«Der Geigendieb» macht die Kinder auf spielerische Art und Weise mit den klassischen Streichinstrumenten bekannt und gewährt ihnen einen Einblick in den Alltag und die Dynamik eines Streichquartettes. Die Kinder haben die Gelegenheit, Streichmusik in verschiedenen Facetten live zu erleben und den Musikerinnen und dem Musiker bei ihrer Arbeit über die Schulter zu schauen. Die dargebotenen Inhalte können die Kinder auch auf einer sinnlichen Ebene erfahren: Sie werden in das Spiel einbezogen, indem sie zum Beispiel der Kommissarin bei den Ermittlungen behilflich sind oder das instrumentenlose Streichquartett mit einer Bodypercussion begleiten.

Das Stück greift folgende musikpädagischen Aspekte auf:
- Die klassischen Kammermusikformationen Streichquartett, Trio, Duo, Solo
- Werke verschiedener Stile aus unterschiedlichen Epochen (Divertimento von W.A. Mozart für Streichquartett, Libertango von A. Piazzolla arr. für Streichtrio, Ungarischer Tanz von J. Brahms arr. für Violine und Violoncello, Meddley der verschiedenen Geigenkonzerte für Violine Solo).
- Die einzelnen Streichinstrumente und ihre Tonlagen
- Die Konzertvorbereitung der einzelnen Musiker
- Das Konzert und dessen klassischer Ablauf